Sie sind hier: Startseite > Aktuelles

Aktuelles

Nachdem die Weidetiere auf der Wacholderheide Mengsberg nun schon einige Wochen die Vegetation befressen, hat die Agentur Naturentwicklung zwei Info-Tafeln zum Projekt erstellt. Diese sind Ende August 2017 aufgestellt worden, um Interessierte über das Projekt und seine Ziele zu unterrichten. Bis Ende des Jahres wird auch ein Infoflyer weitere Informationen bereit halten.

Am Samstag, 14. Mai wurde im Rahmen der Neustädter Umweltwoche das Projekt 'Wacholderheide Mengsberg' eingeweiht. Neben Herrn Bürgermeister Groll waren auch Vertreter des Umweltministeriums, des Landkreises, des Ortsbeirates, die Pächter und viele interessierte Bürger aus Neustadt gekommen. Die Presse berichtete ausführlich über das Projekt. Nachdem der Pachtvertrag abgeschlossen ist, wird es nun Aufgabe der Agentur sein, die Entwicklung des Gebietes zu dokumentieren und ggf. steuernd einzugreifen. Den Pressebericht der OP können Sie hier [564 KB] lesen, den der HNA hier [279 KB] .

Ebenfalls im April wurde in Neustadt-Mengsberg ein weiterer Festzaun gezogen. Die Wacholderheide Mengsberg wird ab diesem Frühjahr mit Rotem Höhenvieh und Schafen beweidet. Ziel ist, die Restbestände der Besenheide und die Wacholder zu erhalten und deren Ausbreitung zu fördern. Eingeschlossen in das Projektgebiet ist auch eine Grünlandfläche, die extensiv beweidet werden soll, so dass gegenüber dem aktuellen Zustand eine deutliche Zunahme der Biodiversität stattfinden wird. Neben den trockenen Standorten befindet sich auch ein Quellsumpf auf der Fläche, der von Seggen und einzelnen Rohrkolebn geprägt ist. Nähere Informatiuonen zum Projekt findern Sie hier.

Im April wurde im Projektgebiet Stein in Achenbach der Festzaun montiert. Damit konnten rechtzeitig zum Beginn der Beweidungszeit die Tiere aufgetrieben werden. Es wird spannend sein zu beobachten, welche Veränderungen im Gebiet, das heute überwiegend von Altgrasbeständen und Besenginster geprägt ist, eintreten. Ein Beispiel dafür ist das bereits 2009 umgesetzte Projekt Billn im Ortsteil Kleingladenbach. Nähere Informationen zum Projekt finden Sie hier.

Zur Umsetzung der Hessischen Biodiversitätsstrategie haben sich im Landkreis verschiedene Arbeitsgruppen gebildet. Die AG Gewässerentwicklung und Biodiversität ludt für den 23. April 2017 zu einer Exkursion ein, bei der verschiedene Maßnahmen der Gewässerredynamisierung an der Lahn im Bereich der Gemeinde Lahntal vorgestellt und diskutiertwurden. Nähere Informationen finden Sie hier [293 KB] .

Am 30. März 2017 haben die Gemeinde Breidenbach und die Agentur Naturentwicklung das Beweidungsprojekt Stein dem Ortsbeirat von Achenbach vorgestellt. An der Veranstaltung nahmen auch einige interessierte Bürger teil. Die Präsentation der Agentur gab einen Übereblick über das Projekt und kann hier [1.911 KB] noch einmal nachvollzogen werden. Weitere Projektinformationen finden Sie auch hier.

Die Stadt Neustadt veranstaltete vom 08. bis 13. Mai 2017 eine Umweltwoche mit vielen interessanten Veranstaltungen. Hierfür hatte die Agentur einen Einladungsflyer erstellt.

Die Internetpräsenz der Agentur wurde um das Thema Biodiversität ergänzt. Hier finden Sie Informationen zu Fragen: Was ist Biodiversität? oder Wozu brauchen wir Biodiversität? Es werden die Hessische Biodiversitätsstrategie und auch die Umsetzung der Ziele durch den Landkreis kurz dargestellt. Einige Bilder zeigen sogenannte 'Verantwortungsarten' der Kreisliste. Likadrssen und Hinweise auf weitere Informationen ergänzen das Angebot. Im zurückliegenden Jahr 2016 haben als Folge der Kreiskonferenz Arbeitsgruppen über verschiedene Themenschwerpunkte diskutiert. Nähere Informationen finden Sie auf der Bürgerbeteiligungsplattform des Landkreises: www.mein-marburg-biedenkopf.de/biodiversitaetbiologischevielfalt. Dort finden Sie auch Einladungen zu den aktuellen Sitzungen der Arbeitsgruppen und können sich bei Interesse auch noch anmelden.


Neue Publikationen

Das größte und älteste Naturschutzprojekt, das der Landkreis in Eigenregie umsetzt, sind die Hienerwiesen bei Neustadt. Bereits Mitte der 1980er Jahre erwarb der Landkreis etwa 20 ha des nassen bis frischen Grünlandkomplexes. Seitdem sind weitere Flächen hinzugekommen, so dass das Gebiet heute etwa 50 ha umfasst und verschiedene Grundeigentümer aufweist (Landkreis, Stadt Neustadt, Naturschutzverbände, Hess. Landgesellschaft). Ein neu erstelltes Faltblatt informiert über das Projekt und die in den Wiesen vorkommenden Lebensraumtypen und Arten. Sie können es hier [700 KB] einsehen und herunterladen.

Rechtzeitig zur memo 2017 wurde für die UNB ein Rollup zum Thema Biodiversität erstellt. Das Rollup ist zweiseitig und stellt nebem einem Bild, [3.838 KB] das während der Kreiskonferenz 2016 entstand, auch eine Übersicht über Nisthilfen [3.523 KB] in und an Gebäuden dar.

Die Faltblattreihe zu den NATURA 2000-Gebieten im Landkreis wurde um ein weiteres zum Vogelschutzgebiet Lahntal zwischen Marburg und Gießen ergänzt. Sie können es hier [840 KB] herunterladen.

Das Info-Faltblatt für das NATURA 2000-Gebiet Struth von Bottenhorn wurde neu gestaltet. Es kann hier [968 KB] heruntergeladen werden.

Rechtzeitig zur Biodiversitätskonferenz des Landkreises Marburg-Biedenkopf entstand ein Rollup, mit dem die Agentur nun einen 'Eyecatcher' für Präsentation und Messen zur Verfügung hat. Mit dem Rollup wird anhand von Bildern auf die Projekte 'Langendorfer Wacholderheide', 'Aspheaue', 'Waldweide Goldberg' und 'Heißer Rück' hingewiesen. Hier [1.126 KB] können Sie sich einen Überblick verschaffen.



Allgemein